Trickserei um die 3. Startbahn in München

Die Diskussionen um den Bau einer dritten Start- und Landebahn am Münchner Flughafen reißen nicht ab.

In den letzten Tagen wurde bekannt, dass die bestehende GmbH in eine AG umgewandelt werden solle, um trotz Bürgerentscheid gegen die Startbahn diese möglich zu machen.

Bayerns Finanzminister Markus Söder hat heute den Vorwurf der Trickserei zurückgewiesen. Die Opposition hingegen ging auf Konfrontation zur Staatsregierung.

Quelle: muenchen.tv