Totes Baby im Müllcontainer – Tathergang weitestgehend rekonstruiert

Das tote Baby, das in Neustadt an der Waldnaab in einem Müllcontainer gefunden wurde, beschäftigt weiterhin die gesamte Region.

Der Tathergang ist nun weitesgehend bekannt: Die 21-Jährige Mutter hatte den Säugling in der Kundentoilette eines Verbrauchermarktes in Neustadt an der Waldnaab entbunden. Anschließend soll sie das Mädchen getötet und in dem Container abgelegt haben.

Sie begab sich in ärztliche Behandlung, ein Mediziner schöpfte Verdacht und informierte die Polzei.

Doch die Hintergründe zur Tat bleiben bislang noch im Dunkeln.

Quelle: Oberpfalz TV