Toter nach Streit in Coburg: 36-Jähriger stirbt an Herzinfarkt

Der Steinweg in Coburg sorgt seit Monaten immer wieder für Negativ-Schlagzeilen.

Sehr häufig kommt es auf der Feiermeile der Vestestadt zu Gewaltdelikten und Auseinandersetzungen. Und während der Stadtrat noch darüber diskutiert, was dagegen zu tun ist, erreichen die Vorkommnisse am frühen Sonntagmorgen (7. Mai) einen traurigen Höhepunkt:

Eine Auseinandersetzung in einer Bar endet für einen 36-jährigen Coburger tödlich. Nach Zeugenaussagen setze sich der Mann zu einer Gruppe ihm offenbar unbekannter Personen. Nach kurzer Zeit soll er mit Barhockern um sich geschlagen haben.

Die Obduktion des Toten hat nun ergeben, dass der Mann an einem Herzinfakt verstorben ist, aber nicht unmittelbar an der Gewalteinwirkung in Folge der Auseinandersetzung.

Quelle: TV Oberfranken