Tödlicher Badeunfall in der Isar

Am Sonntagabend gegen 18:30 Uhr war ein 14-jähriger Junge mit seinen Eltern und seinem jüngeren Bruder bei Ismaning an der Isar baden.

Der 14-jährige band sich ein Seil um den Bauch, das er an einem Baum befestigte, um so weiter in den Fluß gehen zu können. Doch er rutsche ab und wurde unter Wasser gedrückt. Passanten, die das Unglück beobachteten, zogen den Jungen aus dem Wasser und starteten Wiederbelebungsversuche.

Nach Eintreffen der Rettungskräfte wurde der Junge in eine Klinik verbracht. Doch alle Reanimationsversuche scheiterten, der 14-jährige starb in der Klinik.

Quelle: muenchen.tv