Todesdrama im Untersberg: Höhlenforscherin durch Steinschlag getötet

Eine österreichische Höhlenretterin verunglückte am Dienstag Abend im Untersberg tödlich.

Vor einem Jahr hat die 45-Jährige noch bei der Rettung des Höhlenforschers Johann Westhauser in der Riesending-Höhle geholfen.

Sie wurde im selben Berggebiet beim Einstieg in einen Schacht in rund 70 Metern Tiefe von herabfallenden Steinen getötet. Sofort herbeigerufene Notärzte können das Leben der 45-Jährigen nicht mehr retten.

Die Höhlenforscherin aus Salzburg hinterlässt ein Kind im Teenageralter.

Quelle: rfo