Teures Gewürz aus Franken

Backe, backe Kuchen, Der Bäcker hat gerufen. Wer will guten Kuchen backen, der muss haben sieben Sachen, Eier und Schmalz, Zucker und Salz, Milch und Mehl, Safran macht den Kuchen gehl! – Kennen Sie dieses alte Kinderlied noch? Schon damals wurde der Safran für seine gelbe Farbe in der Küche eingesetzt. Doch auch schon damals war Safran sehr teuer – und auch heute noch ist er als das teuerste Gewürz bekannt. Hauptanbaugebiete sind der Iran, Spanien, Marokko und Griechenland – doch seit zwei Jahren gibt es auch in Deutschland Safran und zwar nicht weit von uns in der Nähe von Feuchtwangen.