Terrorprozess in München: Ufuk C. wollte als Märtyrer sterben

Auftakt im Prozesses gegen den mutmaßlichen Islamisten Ufuk C.  am Oberlandesgericht München.

Zu Beginn gab der Angeklagte detaillierte Auskünfte über seine Zeit in einem syrischen Terrorcamp. Die Ausführungen waren sowohl für den vorsitzenden Richter als auch für die Zuhörer eine Überraschung. So gab Ufuk C. an, als Märtyrer sterben zu wollen, konnte jedoch auf Nachfrage nicht mal den höchsten islamischen Feiertag nennen.

Quelle: muenchen.tv