Terroranschlag im Regionalzug: Stellungnahme des Würzburger Oberbürgermeisters

Nach dem schrecklichen Amoklauf eines 17-hährigen Afghanen am Mittwochabend (18. Juli), nimmt Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt zu den Ereignissen in Heidingsfeld.

Er ist besonders betroffen, denn eine Mitarbeiterin der Stadtverwaltung ist unter den Verletzten des Amoklaufs.

Quelle: TV touring