Terror in Heidingsfeld – Ein Jahr nach dem Axtangriff im Regionalzug

Am 18. Juli 2016, also genau vor einem Jahr, erreichte der Terror Bayern. Genauer gesagt Würzburg.

Ein 17-jähriger afghanischer Flüchtling griff in einem Regionalzug von Ochsenfurt nach Würzburg Reisende an und verletzte diese mit einer Axt schwer.

Auf seiner Flucht griff er noch eine Spaziergängerin an, die ebenfalls schwer verletzt wurde. Die Polizei konnte den Minderjährigen schließlich mit Schüssen stoppen.

Wir blicken zurück, ein Jahr nach der Terrortat von Heidingsfeld.

Quelle: TV touring