Temperatursturz im April: Gefahr für die Weinreben

Die kalten Nächte im April hatten es ganz schön in sich. Teilweise hat es bis auf frostige Minus 4 Grad abgekühlt. Und die sind nicht spurlos an den unterfränkischen Weinreben vorbeigegangen. Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim ist in Alarmbereitschaft.