Tatjana Gsell sagt als Zeugin vor Gericht aus

22.10.2014 – Seit dem 9. September läuft der Prozess um den Tod von Promi-Chirurg Franz Gsell vor dem Nürnberger Landgericht. Schwerer Raub mit Todesfolge lautet die Anklage. Nebenschauplatz ein vorrausgegangener Versicherungsbetrug durch seine Witwe Tatjana Gsell. Das Ganze liegt mittlerweile mehr als 11 Jahre zurück. Damals hat man der Busen-Witwe eine mögliche Beteiligung am Tod des Ehemannes unterstellt. 173 Tage saß sie dafür in Untersuchungshaft. Eine Schuld konnte ihr jedoch nicht nachgewiesen werden. Heute war sie wieder vor Gericht. Diesmal als Zeugin. Quelle: Franken Fernsehen