Sturmtief Niklas – Drastische Schäden in Oberfranken

Gestern wütete Orkantief Niklas über Deutschland und auch in Bayern sorgte Niklas für Chaos. Sturmböen mit über 120 Stundenkilometern hinterlassen auch in Oberfranken ihre Spuren: Züge stehen still, Straßen sind blockiert, Bäume entwurzelt, Dächer abgedeckt, stellenweise fällt der Strom aus.

Am drastischsten sind die Auswirkungen des Orkans in der Nähe von Pegnitz. Dort prallt ein Regionalexpress auf einen umgestürzten Baum, der die Gleise blockiert. Der Lokführer und ein Zugbegleiter werden dabei leicht verletzt, 140 Passagiere müssen evakuiert werden.

Und dennoch kann Oberfranken einen Tag nach Niklas erleichtert aufatmen…

Quelle: TV Oberfranken