Sturmtief Burglind: Spur der Verwüstung in Oberfranken

Das Sturmtief Burglind zog am Mittwoch (3. Januar) auch über Oberfranken hinweg. In Pommersfelden im Landkreis Bamberg hinterließ der Sturm eine Spur der Verwüstung.

Mehrere Gebäude wurden schwerst beschädigt, viele Dächer abgedeckt. Zahlreiche Bäume entwurzelte der Sturm. Sie stürzten entweder auf die Straße oder auf die Dächer der Gebäude. Die Böen waren so heftig, dass dadurch u.a. eine Scheune einstürzte.

(Quelle: News5 / TV Oberfranken)