Studie: Viele Bayern haben Ablehnung gegen Muslime

Eine aktuelle Studie udwig-Maximilians-Univeristät München zeigt, dass über die Hälfte der Bayern eine ablehnende Haltung gegenüber Ausländern und insbesondere gegenüber Muslimen haben.

Rund 56% der Befragten zeigten eine Ablehnung gegenüber Muslimen, Sinti und Roma, Langzeitarbeitslosen und Geflüchteten. Die Studie zeigt auch, dass je höher der Bildungsstand der Befragten, umso geringer die Ablehnungen gegen gewissen Gruppierungen.

Einen Einblick in die Studie erhalten Sie hier.

Quelle: muenchen.tv