So soll die Mietpreisbremse funktionieren

Genau vor einer Woche hat der Deutsche Bundestag ein Gesetz zur so genannten „Mietpreisbremse“ auf den Weg gebracht. Offiziell heißt es: „Das Gesetz zur Dämpfung des Mietanstiegs auf angespannten Wohnungsmärkten und zur Stärkung des Bestellerprinzips bei der Wohnungsvermittlung.“
Vereinfacht ausgedrückt heißt das, Mieten für Wohnungen dürfen nicht beliebig hoch steigen, und wer einen Makler beauftragt, der muss ihn auch bezahlen.

Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen zusammen.

Quelle: TV touring