Schwarzbuch 2017: So wird unser Steuergeld verpulvert

Anfang Oktober wird jedes Jahr das so genannte „Schwarzbuch“ veröffentlicht. Enthalten sind darin besonders grobe Steuergeld-Sünden.

In Unterfranken wurde im letzten Jahr offenbar deutlich weniger unserer Steuergelder verpulvert. In der Vergangenheit hatte es Schweinfurt z.B. schon öfter ins Schwarzbuch des Bundes der Steuerzahler geschafft. Die verloren gegangene Anzahlung für ein Feuerwehrauto oder ein Containerstellplatz, der ein angrenzendes Grundstück wertlos macht etc.

Quelle: TV touring