Rekordhaushalt in Regensburg beschlossen

Der Stadtrat der Stadt Regensburg hat am Donnerstag einen Rekordhaushalt auf den Weg gebracht. Über 858 Millionen Euro schwer ist der Haushalt für 2017.

Kritik kam von der Opposition. Der CSU-Fraktionsvorsitzende Hermann Vanino mahnte beispielsweise eine Arroganz der Macht an. Das umfangreiche Investitionsprogramm könne in dieser Form nicht von der Stadtverwaltung abgearbeitet werden. Norbert Hartl, der SPD-Fraktionsvorsitzende, wandte sich entschieden gegen die Kritik.

Die Koalition sei voll handlungsfähig, den Wunsch der CSU nach Scheitern könne man leider nicht erfüllen.

Quelle: TVA Ostbayern