Regensburg: Suspendierter OB Wolbergs muss Aufsichtsratsposten abgeben

Der suspendierte Regensburger Oberbürgermeister Joachim Wolbergs soll mehrere seiner Aufsichtsratsposten verlieren. Laut einer Entscheidung des Regensburger Stadtrats sind seine Posten bei den städtischen Tochterunternehmen, R-Tech, Biopark Regensburg, RBD Regensburg Business Development, Regensburg Tourismus GmbH und bei den Stadtwerken Regensburg betroffen. Der Beschluss am Donnerstagabend fiel einstimmig aus. Bürgermeisterin Gertrud Malz-Schwarzfischer wird aller Voraussicht die Posten übernehmen. Im Fall der Stadtwerke entscheidet nicht der Stadtrat, sondern die Gesellschafterversammlung.

Quelle: TVA Ostbayern