Regensburg: Auftakt im Prozess gegen den „Taxi-Schläger“

Seit heute muss ich ein 23-jähriger aus Roding vor dem Regensburger Landgericht verantworten. Er machte als so genannter „Taxi-Schläger“ im vergangenen Jahr Schlagzeilen.

Nach einem Diskobesuch in Cham wollte ein junger Mann seine Taxirechnung nicht bezahlen, hat daraufhin den Taxifahrer angegriffen und schwer verletzt. Auch Tritte gegen den Kopf musste das Opfer erleiden.

Am ersten prozesstag räumte der Angeklagte über seinen Rechtsbeistand die Tat weitestgehend ein. Sein Verteidiger bestätigte ein Alkoholproblem des junegn Mannes.

Insgesamt sind vier Prozesstage angesetzt.

Quelle: TVA Ostbayern