Prozess: 47-jähriger missbraucht eigene Nichten und Neffen

Schwerer sexueller Kindesmissbrauch in mehr als 20 Fällen. Ein Strafverfahren das seit Dienstag im Landgericht Passau verhandelt wird.

Die Tat räumt der Angeklagte ein. 1998 wurde er bereits wegen sexuellem Missbrauch von Kindern zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Kurz darauf, im Jahr 2001, bis zum vergangen Jahr ereigneten sich die Fälle, die dieses Mal verhandelt werden. Die Opfer waren zum Teil seine eigene Nichten oder Neffen. Im Alter von neun Jahren soll er sie bereits in seiner Wohnung in Passau und Salzweg schwer misshandelt haben.

Zusätzlich wurde bei dem 47-Jährigen kinderpornographisches Material von Vergewaltigungsszenen und ähnlichem gesichert. Der Angeklagte räumt alle Vorwürfe ein. Der nächste Verhandlungstermin ist für den fünften März vorgesehen.