Polizeieinsatz in Regensburger Flüchtlingsunterkunft: Jugendlicher verschanzt sich

In einer Regensburger Flüchtlingsunterkunft hat sich am Freitagnachmittag ein Jugendlicher in seinem Zimmer verschanzt.

Die alarmierten Einsatzkräfte der Polizei riegelten das Gelände ab und räumte die Zimmer in der Umgebung des jungen Mannes, da es offenbar Hinweisegab, dass der Jugendliche mit einem Messer bewaffnet ist.

Speziell ausgebildeten Beamten gelang es, mit dem jungen Mann zu sprechen. Am späten Nachmittag konnte der Jugendliche dann von Spezialkräften in Gewahrsam genommen werden. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt. Der Jugendliche soll in fachärztliche Obhut kommen.

Quelle: TVA Ostbayern