Plastikmüll in bayerischen Gewässern

Der Mensch vermüllt nach und nach seine Umwelt – vorzugsweise mit Plastik.

Das bestätigen nun auch ganz aktuell erste Ergebnissen einer Studie zu sogenanntem „Mikroplastik“ der Uni Bayreuth und des Bayerischen Landesumweltamtes.

Getestet wurden dabei seit 2014 Binnengewässer wie Seen, aber auch Fließgewässer. Und sie belegen es schwarz auf weiß: In Donau, Isar und Co., schwimmen schon lange nicht mehr nur Fische, Vögel und Pflanzen…

Quelle: Donau TV