Ostbayern in 100 Sekunden vom 26.02.2015

TVA Ostbayern zeigt die Nachrichtend es Tages aus Regensburg und der Region Ostbayern in 100 Sekunden. Unsere Themen am 26. Februar:

Nach dem Großbrand der Geflügelschlachterei hält Wiesenhof weiter an seinen Plänen fest, den Standort bei Bogen wieder aufzubauen. Das kann allerdings bis zu 18 Monate dauern, so der Betriebsratsvorsitzende. Die mehr als 500 Männer und Frauen des Stammpersonals sollen gehalten werden. In ersten Gesprächen zwischen Arbeitgeberseite, Gewerkschaft und Arbeitsamt haben sich erste Lösungsansätze gezeigt: Diese decken jedoch nur einen Zeitraum von 12 Monaten ab. Solange könne zum Beispiel Arbeitslosengeld gezahlt werden, obwohl die Arbeitsverträge bestehen bleiben. Problematisch bleibt jedoch die Zeit danach. Weitere Treffen sollen daher folgen. Befristete Verträge werden nicht verlängert.

Die Pläne für die neue Chamer Stadthalle sind so gut wie fertig. Gestern Abend sind dem Stadtrat die neuen Entwürfe vorgestellt worden. Konkret ging es dabei um das Farb- und Materialkonzept. Ende April werden die Stadträte über das Konzept endgültig entscheiden. Das Architekturbüro musste die vorherigen Pläne ändern, weil das Kostenbudget von 20 Millionen Euro überschritten wurde. Die neue Stadthalle soll an gleicher Stelle wie die alte gebaut werden. Mit deren Abriss wird Ende August begonnen.

Die Stadt Kelheim investiert so viel wie noch nie: Rund 12 Millionen Euro. Das Geld fließt heuer vor allem in die Schulen und in Straßensanierungen. Gleichzeitig ist die Verschuldung der Stadt im vergangenen Jahr um knapp drei auf rund fünf Millionen Euro angestiegen. Ein Grund dafür: Die Stadt konnte weniger Steuereinnahmen verbuchen. Ein Rückgang der Schulden in Kelheim ist nicht in Sicht.