Ostbayern in 100 Sekunden vom 17.03.2015

Tödlicher Verkehrsunfall in Mainburg

Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich gestern am frühen Abend in Mainburg ereignet. Ein 61-jähriger Fahrer einer Sattelzugmaschine war ortsauswärts auf der Ebrantshauser Straße unterwegs und wollte nach rechts abbiegen. Dabei übersah er einen 14-jährigen vorfahrtberechtigten Jugendlichen, der auf dem Radweg unterwegs war. Der Radfahrer stürzte. Der Lkw-Fahrer bemerkte den Zusammenstoß aber nicht und setzte seinen Abbiegevorgang deshalb fort. Dabei überrollte er den am Boden liegenden Jungen. Der 14-Jährige erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Feuerwehr sucht Nachwuchs

Auch in einer Stadt wie Regensburg, wo es eine Berufsfeuerwehr gibt, sind die kleineren Freiwilligen Feuerwehren sehr wichtig. Aber gerade hier wirkt sich auch der Demographische Wandel sehr stark auf die Brandbekämpfer aus. In Burgweinting könnten bald viele Freiwillige Feuerwehrler fehlen; Aber die Feuerwehr im Regensburger Stadtteil tut etwas um diesem Trend entgegenzuwirken.

Kreativforum stellt Ziele vor

Quereinsteiger egal aus welcher Branche sind auch im neu gegründeten KreativForum in Regensburg willkommen. Kreative und Kulturschaffende haben sich im Dezember zusammengeschlossen um ein gemeinsames Netzwerk zu bilden. Gestern Abend haben sie ihre ersten Projekte und Ziele vorgestellt.

EVR gewinnt weiteres Playoff-Spiel

Der EV Regensburg hat gestern Abend das Playoff-Spiel in der Serie Best-of-Seven gegen den EC Peiting gewonnen. Nach 60 Minuten hieß es in einer hart umkämpften Partie 3:2 für die Regensburger. Die Tore für die Hausherren erzielten Louke Oakley und Vitali Stähle. Schon am Mittwochabend findet Spiel sechs in Peiting statt. Wenn der EVR dieses Match gegen die Oberbayern gewinnt dann stehen sie im Playoff-Viertelfinale.