Ostbayern in 100 Sekunden vom 10.05.2017

Im ersten Quartal des Jahres ist die Zahl der Übernachtungen im Freistaat im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Vor allem Campingplätze zählten laut bayerischem Landesamt für Statistik über 20 Prozent weniger Gästeankünfte und Übernachtungen, noch ist unklar ob die schlechteren Zahlen auch eine Folge der späteren Osterferien sein könnten. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Gästeübernachtungen in Niederbayern und der Oberpfalz zusammen mit Schwaben am stärksten zurückgegangen. Insgesamt zählte Bayern 6,9 Millionen Gästeankünfte und 17,5 Millionen Übernachtungen.

 

Nach dem spektakulären Unfall auf dem Parkplatz eines Regensburger Einkaufszentrums am Montag scheint jetzt klar zu sein, wie das Auto einer 85-Jährigen auf dem Dach landen konnte. Nach Informationen der Regensburger Polizei hat die Fahrerin Gas und Bremse verwechselt und ist auf einen Metallpfosten aufgefahren. Dadurch wurde das Auto hochgeschleudert, prallte gegen ein weiteres Fahrzeug und blieb auf dem Dach liegen. Die Fahrerin wurde schwer verletzt, insgesamt wurden laut Berufsfeuerwehr Regensburg drei Fahrzeuge beschädigt. Laut Polizei soll jetzt auch die Fahrtüchtigkeit der Seniorin überprüft werden.
In Ostbayern wird es morgen zum Glück mal wieder etwas wärmer! Bei einem Sonne-Wolken-Mix dürfen wir uns über 22 Grad freuen. Tanken Sie morgen fleißig Frühlingsgefühle – es bleibt vorerst ein kurzes Gastspiel. Denn am Wochenende entlädt sich die schwül-warme Luft in Schauern und Gewittern. Warmer Regen fällt am Freitag rund um Regensburg und am Samstag und Sonntag müssen wir auch im Vorwald mit Gewittern rechnen. Dabei steigen die Temperaturen bis auf 23 Grad.