Ostbayern in 100 Sekunden vom 05.03.2015

Die Einbruchsserie in Regensburg reißt nicht ab. Seit mehreren Wochen dringen fast täglich unbekannte Täter in Wohnungen ein und rauben Geld, Schmuck oder Laptops. Mehr als 50 Fälle allein im Stadtgebiet sind bereits bekannt. Die Diebe kommen sowohl tagsüber als auch nachts. In dieser Woche zählte die Polizei bereits sechs Fälle. Unter anderem mit verstärkter Präsenz versucht die Polizei, Einbrecher abzuschrecken.

Fünf Jahre lang wird der Kreuzgang des Regensburger Doms gesperrt. Er muss generalsaniert werden. Währenddessen werden keine Besichtigungen möglich sein. Bevor der Kreuzgang dauerhaft schließt, ist er am Tag des offenen Kreuzgangs nochmals für alle Interessierten geöffnet. Termin ist der 19. April.

Im Bereich Kelheim und Mainburg gab es im vergangenen Jahr wieder weniger Verkehrstote. Insgesamt ist die Zahl der Verkehrsunfälle im ganzen Landkreis im Vergleich zu 2013 aber leicht gestiegen. Hauptursachen sind meist zu schnelles Fahren und Alkohol.

Morgen wird es warm: Bis zu 9 Grad in Würzburg. Die restlichen bayerischen Städte halten sich bei Temperaturen von 5 bis 7 Grad. Eine hartnäckige Wolkenfront lässt der Sonne fast keine Chance. Es besteht aber Grund zur Freude. Über das Wochenende klettern die Werte auf bis zu 13 Grad. Auch in der Nacht ist nicht mehr mit Werten unter der Null-Grad-Marke zu rechnen. Und die Sonne kämpft sich immer mehr durch den wolkig-grauen Himmel. Der Frühling spitzt also hervor.