Ostbayern in 100 Sekunden vom 03.05.2017

Das Wichtigste vom Tage aus Regensburg und der Region Ostbayern in 100 Sekunden vom Mittwoch, 3. Mai 2017:

Manche haben sich gewundert, dass Cham seinen Maibaum am 2. Mai aufstellt – das hat aber einen sehr einfachen Grund. Der Maibaum in Cham wird nämlich traditionell durch Manneskraft aufgestellt, da helfen keine Maschinen. Rund fünfzig Bundeswehrmänner- und Frauen haben gestern den achtundzwanzig Meter hohen Maibaum am Cham aufgestellt – und die brauchen eben auch einen freien Feiertag am 1. Mai.

Die Stadt Regensburg will der angespannten Parkplatzsituation in der Innenstadt entgegenwirken. Heute sind zwei mögliche neue Parkhäuser Thema im Stadtplanungs- und Verkehrsausschuss. Die Fläche des alten Eisstadions am Unteren Wöhrd will die Stadt zu einer Mobilitätsdrehscheibe umbauen. Neben 1500 neuen Parkmöglichkeiten sollen unter anderem auch Elektroauto- und Reisebusplätze sowie ein Kiosk entstehen. Ähnlich ist die Parksituation an der Gräßlschleife südlich der Protzenweiherbrücke. Bislang finden dort rund 30 Autos Platz, in Zukunft sollen es an die 200 sein. Grund für diese Neubauten ist der Wegfall von rund 350 Parkplätzen durch den Neubau des Museums der Bayerischen Geschichte.

Bei Naturkatastrophen oder großen Schadenslagen braucht es nicht nur Ersthelfer und Retter – auch die Verpflegung der Helfer und der Betroffenen muss gesichert werden. Genau da kommen die Feldköche des BRK ins Spiel – sie sind dann im Einsatz, wenn viele Menschen schnell etwas zu essen brauchen. Und wie die Feldköche für den Ernstfall trainieren, sehen Sie heute im Regensburger Land.