Oktoberfest 2017: Das Sicherheitskonzept der Münchner Polizei

Noch 3 Tage, dann startet wieder das größte Volksfest der Welt auf der Theresienwiese in München.

Doch wie ist es um die Sicherheit der Besucher bestellt? Die Angst der Bürger vor Übergriffen oder gar Terroranschlägen ist groß, zu häufig waren Ansammlungen großer Menschenmassen Ziel von Anschlägen, wie zuletzt in Barcelona.

Bodycams, Videoüberwachung, ein Flugverbot und verstärkte Kontrollen sollen jedoch in München dafür sorgen, dass es auch 2017 eine friedliche Wiesn wird.

Quelle: muenchen.tv