Nürnberg: Eskalierte Schülerdemonstration wegen Abschiebung

Ein 20-jähriger Afghane wird von der Polizei aus der Berufsschule abgeholt, soll abgeschoben werden. Was folgt ist ein zunächst friedlicher Protest der Schüler.

Dann kippt die Stimmung. Linksautonome Chaoten mischen sich unter die Demonstranten, die Polizei reagiert mit unmittelbarem Zwang. Was am Ende des Einsatzes bleibt ist zum einen die Frage, ob der Polizeieinsatz unverhältnismäßig war. Zum anderen aber auch die Frage, ob die bayerische Regierung ihre Abschiebepraxis nicht überdenken sollte.