NSU-Prozess: Zschäpe stellt erneut Befangenheitsantrag

Der NSU-Prozess in München ist erneut ins Stocken geraten.

Beate Zschäpe hat am vergangenen Wochenende schriftlich einen neuen Befangenheitsantrag gegen das Gericht gestellt. Dies dürfte eine Reaktion darauf sein, dass das Gericht in der vergangenen Woche erneut die Abberufung ihrer Verteidiger Wolfgang Heer, Wolfgang Stahl und Anja Sturm ablehnte.

Für Mittwoch und Donnerstag dieser Woche waren weitere Zeugenaussagen im Prozess angesetzt. Nun ist unklar, ob diese wie geplant stattfinden können. Der Prozessfortschritt wird so erneut gelähmt.

Quelle: muenchen.tv