NSU-Prozess: Verteidiger müssen Beate Zschäpe weiter vertreten

Das Oberlandesgericht München hat heute Nachmittag entschieden, dass die drei Pflichtverteidiger von Beate Zschäpe die Hauptangeklagte im NSU-Prozess weiter vertreten müssen – und das gegen den eigenen Willen der Rechtsanwälte.

Die Rechtsanwälte hatten einen entsprechenden Antrag auf Entpflichtung gestellt, die Richter lehnten dies nach einer mehrstündigen und immer wieder unterbrochenen Sitzung jedoch ab.

Eine Entpflichtung hätte zur Folge gehabt, dass das Verfahren ganz von vorne hätte beginnen müssen – das wollte man sich offenbar ersparen.

Quelle: muenchen.tv