NS-Vergangenheit von Bayerns Behörden und Ministerien

Wie sind Bayerns Ministerien und Behörden nach 1945 mit ihrer Nazi-Vergangenheit umgegangen?

Das möchte ein Forschungsprojekt des Münchner Instituts für Zeitgeschichte herausfinden. Es soll eine der größten Studien Deutschlands werden, bezahlt wird sie vom Freistaat Bayern.

Bereits 2013 hatte der Landtag die wissenschaftliche Aufarbeitung einer möglichen NS-Belastung in öffentlichen Ämtern beschlossen. Nun hat das auf sechs Jahre angelegte Forschungsprojekt begonnen.