Niederlage gegen Borussia Dortmund: Schanzer fühlen sich um Punkte betrogen

Der FC Ingolstadt hat am vergangenen Samstag das Bundesliga-Spiel gegen Borussia Dortmund mit 0:2 verloren. Soweit die nüchternen Fakten.

Doch die Wogen schlugen hoch während und nach der Partie. Denn mehrere fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters sorgten für hitzige Diskussionen. Ein Abseitstor, ein nicht gegebener Elfmeter und ein vermeintliches Eigentor der Dortmunder – alles gegen die Schanzer entschieden.

Kapitän Matip sprach nach dem Spiel davon, um die Punkte betrogen worden zu sein. Wir haben uns nach dem Spiel bei den Fans umgehört.

Quelle: intv