Neuer Salmonellen-Verdacht bei Bayern-Ei

Der niederbayerische Betrieb Bayern-Ei kommt nicht aus den Schlagzeilen.

Im Mai diesen Jahres berichteten wir, dass der Betrieb aufgrund von mit Salmonellen verseuchten Eiern ins Visier der Staasanwaltschaft geriet. Das Unternehmen könnte für einen europaweiten Salmonellen-Ausbruch mit 2 Toten und hunderten Verletzten verantwortlich sein.

Nun ruft das Unternehmen selbst über 1 Million Eier wegen Salmonellen-Verdachts zurück – vorsichtshalber, wie das Unternehmen mitteilte.

Quelle: TVA Ostbayern