Neue Vorwürfe gegen das Klinikum Bayreuth

Das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ erhebt in seiner aktuellen Ausgabe erneut schwere Vorwürfe gegen das Klinikum Bayreuth. Bereits im August 2014 war ein Artikel erschienen, der das Klinikum in ein schlechtes Licht setzte.

In der aktuellen Ausgabe ist von Patienten die Rede, die tagelang künstlich am Leben erhalten werden sollen. Angeblich ohne eine Chance zu überleben. Letztendlich nur aus einem einzigen Grund: Weil es dem Klinikum Geld bringen soll…

Quelle: TV Oberfranken

Bisherige Berichterstattung über das Klinikum Bayreuth:

12.08.2014: Personelle onsequenzen am Klinikum Bayreuth

10.08.2014: Schwere Vorwürfe gegen das Klinikum Bayreuth