Nashornbaby im Tierpark Hellabrunn

Das kleine Panzernashorn-Baby ist der neue Star im Tierpark Hellabrunn. Gut eine Woche nach der Geburt durfte er am Mittwoch zum ersten Mal zusammen mit Mama Rapti die Außenanlage erkunden. Kaum auf der Welt bereitete der kleine Bulle den Pflegern schon Sorge. Er hatte sich eine Infektion zugezogen. Jetzt ist er aber wieder putzmunter! Zum Glück! Denn er ist einer der letzten seiner Art. Weltweit gibt es nur noch circa 3.000 Tiere – 200 davon leben in Menschenobhut. Der kleine Bulle aus Hellabrunn ist 2015 sogar der einzige Panzernashorn-Nachwuchs. Ein Name fehlt dem Baby noch. Den dürfen die Besucher aussuchen. Einzige Bedingung: Er muss mit „P“ beginnen. Die Besucher können ihre Vorschläge in Hellabrunn abgeben. Nach einer Abstimmung der besten Namen soll der Bulle am 22. September, dem Tag des Nashorn, dann seinen Namen bekommen.