Nach illegalem Welpentransport: Hunde noch immer krank

Mitte Dezember wurde ein illegaler Welpentransport aus Osteuropa gestoppt und die Tiere beschlagnahmt (wir berichteten). Die Tiere wurden auf verschiedenste Tierheime in bayern verteilt und aufgepäppelt, u.a. auch im Tierheim Schwebheim

19 Hunde sind nach wie vor in Quarantäne, müssen aufgrund des Würmer- und Parasitenbefalls unter besonderer Beobachtung stehen. Drei Welpen sind bereits verstorben.

Wann die Hunde weitervermittelt werden können, ist noch nicht abzusehen, da neben der Krankheit der Tiere auch deren Besitzverhältnisse noch unklar sind. Rechtlich gehören die Hundebabys den Hundehändlern aus Ungarn und Slowenien. Nach der Aussage der Tierpfleger wird jedoch erwartet, dass die Händler die Hundebabys an den deutschen Tierschutzbund übereignen.

Quelle: TV touring