Nach den Bluttaten in Bayern: Staatsregierung beschließt Verschärfung der Sicherheitspolitik

Nach dem Amoklauf in München und den Anschlägen in Würzburg und Ansbach hat das bayerische Kabinett auf der Klausurtagung am Tegernsee eine deutliche Verschärfung der Sicherheitspolitik beschlossen.

„Sicherheit durch Stärke“, so die Kernthese des neuen Sicherheitskonzeptes. Dies sieht eine deutliche personelle und materielle Aufrüstung vor. Hierzu sollen u.a. bis 2020 jährlich 500 neue Polizeibeamte eingestellt werden. Zudem soll die Bekämpfung der Internetkriminalität massiv verstärkt werden.

Innenminister Joachim Herrmann stellt das neue Konzept vor.

Quelle: muenchen.tv