Nach Brückenteileinsturz – Betonarbeiten an Schraudenbachbrücke begonnen

Auf der A7 Talbrücke werden seit heute Morgen rund 1.600 Tonnen Beton verbaut. Die Arbeiten finden an dem gleichen Teilstück statt, das vor knapp einem Jahr eingestürzt ist.

Dabei kam ein 38-jähriger Bauarbeiter aus Kroatien ums Leben, 15 Arbeiter wurden verletzt, elf davon schwer. Die Ursache für das Unglück ist bis heute unklar. Nachdem die gut 238 Meter lange, südliche Fahrbahn fertiggestellt ist, soll der gesamte Verkehr darüber laufen.

Dann beginnt der Neubau des Nördlichen Abschnitts. 2018 soll das Projekt angeschlossen werden.

Quelle: TV touring