Nach Bombenanschlag in Dortmund: Reaktionen der Münchner Polizei vor dem Spiel Bayern gegen Real

Nach dem Bombenanschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund am Dienstagabend hat die Polizei in München reagiert.

Die Zahl der Einsatzkräfte für das Champions League Spiel FC Bayern gegen Real Madrid wurde von 370 auf 450 erhöht.

Der Bus von Borussia Dortmund wurde am Dienstagabend auf der Fahrt vom Mannschaftshotel zum Stadion durch Explosionen beschädigt. Ein Spieler und ein Polizist wurden bei dem Anschlag verletzt. Das Spiel des BVB gegen den AS Monaco wurde abgesagt und soll heute um 18:45 Uhr stattfinden.

Die Polizei ermittelt mit Hochdruck nach dem Vorfall. Ein Tatverdächtiger wurde nach neuesten Medienberichten heute festgenommen.

Quelle: muenchen.tv