Nach Amoklauf in München: Welche Strafe wartet Trittbrettfahrer in Regensburg?

Bereits am Sonntag, zwei tage nach dem schrecklichen Amoklauf in München, hatte sich über die sozialen Medien eine Facebook-Nachricht mit Parallelen zum Amoklauf in München verbreitet.

Im Facebook-Post hatte die tatverdächtige Person ähnlich wie der Münchner Amokläufer in ein Schnellrestaurant eingeladen. Die Polizei zeigte Präsenz, der Trittbrettfahrer konnte ermittelt werden.

Doch welche Strafe droht? Wir haben mit dem Oberstaatsanwalt gesprochen.

Quelle: TVA Ostbayern