Münchner steht wegen Terrorverdachts vor Gericht

Ein mutmaßlicher Islamist muss sich ab Donnerstag wegen Terrors in Syrien vor dem Oberlandesgericht in München verantworten.

Dem 21-jährigen Deutsch-Türken wird vorgeworfen, sich einem Ableger von Al-Kaida angeschlossen zu haben.

In einem Terrorcamp in Syrien soll der Münchner an Waffen ausgebildet worden sein.

Quelle: muenchen.tv