München: Polizei stoppt Inder mit über 8.000 Schuss Munition

Den Beamten am Münchner Hauptbahnhof fiel ein Mann auf, der einen extrem schweren Koffer zu transportieren hatte. Beim Öffnen des Kofferst staunten sie dann nicht schlecht:

Der fast 50 kg schwere Koffer war mit 8600 Knallpatronen und Tierabwehrpatronen befüllt. Der Mann kam mit der illegalen Fracht aus Wien und wollte von München über Paris nach Indien reisen.

Quelle: muenchen.tv