München: Fünf Wochen altes Baby zu Tode geschüttelt?

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Mordes gegen den Vater eines 5 Wochen alten weiblichen Säuglings.

Das Kind verstarb Montagnacht in einer Kinderklinik. Da die Todesursache zunächst unklar war, wurde eine Obduktion angeordnet. Dort stellte sich ein so genanntes „Schütteltrauma“ raus. Der Vater des Kindes räumte die Tat ein.

Die Mutter befand sich zur Tatzeit offenbar im Nebenraum und hatte gemeinsam mit dem Vater die Rettungskräfte alarmiert. Für das Baby kam jedoch die Hilfe zu spät. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen Mordes gegen den 32-jährigen Vater.

Quelle: muenchen.tv