Mittelfranken: Amokschütze sorgt für Angst und Entsetzen

Es ist fast 6 Jahre her, im September 2009, als ein 18-jähriger Gymnasiast an seiner Schule in Ansbach Amok läuft. Mit einem Beil, Messern und Molotow-Cocktails bewaffnet. Er verletzt insgesamt 15 Menschen.

Am heutigen 10. Juli steht der Raum Ansbach wieder im Mittelpunkt der bundesweite Schlagzeilen, wieder mit einem Amoklauf.

2 Menschen sterben heute Vormittag! Auf einer Strecke von rund 30 Kilometern sorgt der Täter Bernd G. für Angst und Entsetzen. Ein 72-jähriger Renter und eine 82-jährige Frau müssen sterben, sind ohne Chance gegen den bewaffneten Täter. Doch nach den Morden zieht Bernd G. weiter, schießt noch auf einen Mann im Auto und auf einen Landwirt, die zum Glück unverletzt bleiben.

Schließlich kann der Mann an einer Tankstelle in Bad Windsheim überwältigt werden.

Quelle: Franken Fernsehen