Mittelfranken: 65-jähriger bezahlt Hilfsbereitschaft mit dem Tod

In der Nacht von Freitag auf Samstag (24./25. Juli) kam es vor einer Gaststätte in Bechhofen in Mittelfranken zu einem folgenschweren Zwischenfall.

Mann wollte schlichten – 23-jähriger schubst ihn, mit tödlichen Folgen

Ein Streit von etwa zehn Personen eskalierte. Nach ersten Erkenntnissen  wollte ein 65 Jahre alter Mann schlichtend eingreifen, wurde aber von einem der Beteiligten so gestoßen, dass er mit dem Kopf auf einer Bordsteinkante aufschlug.

Der Mann verstarb noch vor Ort. Der 23-Jährige, der den Mann geschubst haben soll, sitzt deshalb mittlerweile in Untersuchungshaft.

Die Polizei sucht weitere Zeugen des Vorfalls. Sie werden gebeten, sich unter 0981 / 90 94 – 0 zu melden.

Quelle: Franken Fernsehen