Mitgliederversammlung beim 1. FC Nürnberg

Trotz etlicher Reizthemen ist die gestrige Mitgliederversammlung beim 1. FC Nürnberg ruhig verlaufen – und das obwohl der Schuldenberg noch einmal angewachsen ist. Insgesamt drückt den Club eine Last von fast 18 Millionen Euro. Ohnehin sehen viele Vereinsmitglieder die Schuldigen für die finanzielle Schieflage in den ehemaligen Vorständen Martin Bader und Ralf Woy. Bader, der in der Saison 2015/2016 noch teilweise im Amt war, wurde von der Mehrheit der anwesenden Mitglieder auch die Entlastung versagt. Wir waren bei der Mitgliederversammlung dabei – und am Ende überrascht wie ruhig es war.

Quelle: Franken Fernsehen