Missbrauch bei den Regensburger Domspatzen: Bischof Voderholzer zeigt sich tief betroffen

Wie der Bayerische Rundfunk berichtet, schreibt der Regensburger Bischhof Voderholzer in einem Hirtenbrief über den Missbrauchsskandal bei den Regensburger Domspatzen:

„All das macht mich zutiefst zerknirscht und erfüllt mich mit Scham.“

Das Hirtenwort wurde am Wochenende im Regensburger Bistum verlesen, so der BR weiter. „Es wiegt umso schwerer, all diese Kinder in gutem Glauben Priestern und kirchlichen Angestellten anvertraut wurden, die im Auftrag Christi, des Guten Hirten, den Zehn Geboten und dem Gebot der Nächstenliebe verpflichtet waren.“

Quelle: TVA Ostbayern