Milchbauern kämpfen für faire Milchpreise

Mit einer Traktor-Demo haben Milchbauern i Würzburg auf die aktuelle Situation in der Milchviehwirtschaft aufmerksam gemacht.

Durch den Wegfall der EU-Milchquote im April 2015 werden Unmengen an Milch produziert, die Nachfrage bleibt aber gleich. Folge: Der Milchpreis sinkt.

Milchviehbetriebe können dadurch nicht mehr kostendeckend arbeiten. Daher fordern die Bauern die Rückkehr zur Regulierung der Milchmenge und einen fairen preis pro Liter Milch, der bei mindestens 0,45 Euro liegen sollte.