Landkreis Cham: Schwer verletztes Kind – war es doch ein Unfall?

In der vergangenen Woche wurde im Landkreis Cham ein fünfjähriger Junge durch entzündetes Benzin schwer verletzt (wir berichteten).

Jetzt wird der Unterbringungsbefehl gegen die Mutter des Jungen geprüft. Laut Amtsgericht gibt es einen Antrag auf Haftprüfung.

Der Unterbringungsbefehl gegen die 36-Jährige aus Waldmünchen war vergangene Woche wegen versuchten Mordes erlassen worden. Sie soll ihren Sohn mit Benzin übergossen und angezündet haben, die Verletzungen waren Tage später an einer Tankstelle aufgefallen.

Die Ermittlungen laufen weiter.

Quelle: TVA Ostbayern